primaProfi
2736 regionale Anbieter, 34 Anfragen heute
2736 regionale Anbieter
34 Anfragen heute

Strom mit der eigenen Solaranlage produzieren

Moderne Solaranlagen für die Erzeugung von elektrischem Strom. Bedarfsgerechte Solaranlagen mit Photovoltaik unterliegen einer zunehmenden Nachfrage sowohl von privaten als auch kommerziellen Interessenten.

Im Laufe der Jahre hat sich diese Technologie schon fast als Standard etabliert und unterstützt die Erzeugung von elektrischem Strom in den verschiedenartigsten Dimensionierungen. Bei den Photovoltaikanlagen sind zentrale Aspekte wie:

  • staatliche Förderung
  • Einspeisevergütung
  • Eigenverbrauch
  • Wirtschaftlichkeit
  • Erträge
  • Renditeerwartung

zu behandelnde Fakten, mit denen sich jeder Eigentümer auseinandersetzen sollte.

Wissenswertes zum Thema Photovoltaik

In der Vergangenheit kam es aufgrund der Seltenheit von Solaranlagen häufig zu Verwechslungen zwischen Solarthermiesystemen und Photovoltaikanlagen. Beide Technologien haben zwar mit der Gewinnung von Energie aus den Sonnenstrahlen zu tun, unterscheiden sich allerdings durch einige technische Details und die Art der Energie voneinander.

"Normale" Solaranlagen sind mehrheitlich für die Bereitstellung von Wärmeenergie geeignet, die für das Beheizen von Räumen und die Herstellung von warmem Brauchwasser eingesetzt wird.

Photovoltaikanlagen bieten die Möglichkeit, elektrischen Strom zu generieren, der sowohl für die Deckung des eigenen Bedarfs als auch für das entgeltliche Einspeisen in das öffentliche Stromnetz nutzbar ist.

Markante Vorzüge von Solaranlagen mit Photovoltaiktechnologie

Die energiereichen Sonnenstrahlen werden bei den Photovoltaikanlagen ausgebeutet, um umweltfreundlichen elektrischen Strom zu erzeugen.

Aus diesem Grund gelten solche Innovationen als enormer Beitrag zur Reduzierung des Energieverbrauchs aus herkömmlichen Stromnetzen und als Voraussetzung für eine saubere Umwelt und ein gesundes Klima. Darüber hinaus profitieren deren Betreiber von den finanziellen Einsparungen, die sie als Selbstversorger erzielen können.

Erweitert werden diese Vorzüge durch die Unabhängigkeit der Nutzer, die mit einer eigenen Photovoltaikanlage von anderen Anbietern entsteht.

Die Investitionen, die mit dem Kauf einer Photovoltaikanlage getätigt werden, zeichnen sich durch eine rasche Amortisation aus und gewährleisten zudem auch perspektivisch und langfristig gesehen eine sichere Energieversorgung. Die durchschnittliche Lebensdauer einer zeitgemäßen Photovoltaikanlage beträgt mindestens 30 Jahre.

Aus Sonnenenergie wird elektrischer Strom

Wenn die Sonne scheint, treffen die warmen Strahlen durch die Atmosphäre auf die Erde. Um eine Umwandlung von thermischer in elektrische Energie zu realisieren, werden die als Photovoltaik-Module bezeichneten Komponenten in Außenbereichen installiert, sodass die Sonnenstrahlen direkt absorbierbar sind.

Durch die Verschaltung verschiedener Module und auf der Basis des photovoltaischen Effektes ist eine entsprechend gewünschte Zielstellung umsetzbar.

Solaranlagen - vom photovoltaischen Prinzip zum elektrischen Strom

Bei der genauen Betrachtung von Photovoltaik-Modulen für diese Solaranlagen zeigen sich die komplexen Solarzellen. Diese auch als Photovoltaikzellen bezeichneten Elemente haben die Aufgabe, das Sonnenlicht einzufangen.

Durch die an den Außenseiten integrierten Metallkontakte der aus kristallinem Silizium gefertigten Halbleiter wird ein Energiefluss unterstützt. Die Basis der Photovoltaikmodule ist eine aus doppelten Medien bestehende Platte mit einer Grenzschicht.

Diese ist durch ein elektrisches Feld gekennzeichnet, in dem die Elektronen der Siliziumkristalle durch die Lichtphotonen der Sonne in eine bestimmte Richtung fließen. Das Ergebnis dieses Prozesses ist elektrischer Strom.

Solare Anlagen mit Erträgen

Die Ertragshöhe der für eine ökologisch verträgliche Stromerzeugung entwickelten Photovoltaikanlage ist abhängig von zahlreichen Faktoren. Das sind unter anderem:

  • vom gewählten Standort der Photovoltaikanlage
  • den Arten der Module dieser Solaranlagen
  • sonstige technischen Ausstattungen

Aus diesem Grund ist es ratsam, sich von erfahrenen Fachleuten beraten zu lassen, ehe die Planung der Photovoltaikanlage fertiggestellt ist.

Die installierte Leistung - ein wichtiges Kriterium bei Solaranlagen mit Photovoltaik

Bei den vielgestaltigen Informationen für Photovoltaikanlagen taucht immer wieder der Begriff "installierte Leistung" auf. Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich eine spezielle Messgröße, die in Watt peak angegeben wird.

Eine angegebene Zahl in Verbindung mit dieser Einheit gibt an, wie hoch die Kapazität einer Solaranlage ist, wenn die standardisierten Voraussetzungen vorhanden sind. Gerade bei den individuellen, bedarfsgerecht ausgelegten Photovoltaikanlagen entscheidet die installierte Leistung ein Punkt über die Einspeisevergütung.

Installierte Leistung und realisierbarer Ertrag

Obwohl beide Faktoren bei Photovoltaikanlagen bestimmend und sich gegenseitig beeinflussen, sind sie nicht miteinander zu verwechseln:

  • die installierte Leistung ist die Nennleistung der Anlage unter idealen Bedingungen
  • die Höhe des Ertrages der Photovoltaikanlage hängt von den regional unterschiedlichen Witterungsbedingungen, der Intensität der Sonneneinstrahlung und der Luftverschmutzung ab

Treten gewisse Schwankungen des Ertrages innerhalb eines Jahres auf, dann sind dies die sogenannten Jahresgänge, die ein unmittelbarer Nachweis für die Veränderbarkeit der Ausbeute von Photovoltaikanlagen sind.

Der Ertrag von Solaranlagen mit Photovoltaikbetrieb kann im Voraus errechnet werden. Auf dem Fundament einer Ertragsprognose ist eine exakte Wirtschaftlichkeitsberechnung des Systems gegeben.

Eine andere Variante ist die Betrachtung des Tagesganges, der sich über einen kurzen Zeitraum innerhalb eines Jahres erstreckt.

Bitte bewerten Sie:
Der eigene Strom mit Solarenergie 4,5 aus 2 Bewertungen
Solaranlage Vergleich von primaProfi.de
Schnell

Mit nur wenigen Klicks fordern Sie unverbindlich Vergleichsangebote von regionalen Fachbetrieben an.

Kostenlos

Für Kunden ist unser Service kostenlos. Wir finanzieren uns über eine Servicegebühr, die wir von den Anbietern erhalten.

Erfahren

Seit 2011 haben wir bereits über 55.000 Kunden beim Vergleichen und Sparen geholfen.

Jetzt Vergleichsangebote anfordern

Werden Sie jetzt Anbieter

Profitieren Sie von den Vorteilen, die Ihnen eine Partnerschaft mit primaProfi.de bietet.
Die Registrierung ist kostenlos und unverbindlich.

Neukunden­gewinnung

Gewinnen Sie Neukunden für Ihre Firma. Profitieren Sie von unserer Erfahrung, ohne selbst Geld in Werbung zu investieren.

Qualifizierte Anfragen

Sie erhalten qualifizierte Anfragen mit allen Informationen, die Sie benötigen, um zu entscheiden ob die Anfrage für Ihre Firma interessant ist.

Wunschaufträge

Sie bezahlen nur für Anfragen, die wirklich interessant für Ihr Geschäft sind. Das bedeutet volle Kostenkontrolle bei höchster Qualität.

Weniger Außendienst

Sie erhalten alle relevanten Informationen direkt per Benachrichtigung und können viel Zeit bei der Angebotserstellung sparen.

Geschützt durch Comodo Positive SSL
Top Service
Der Fachbetrieb Vergleich von primaProfi.de

© 2019 primaProfi - Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.