primaProfi
2736 regionale Anbieter, 36 Anfragen heute
2736 regionale Anbieter
36 Anfragen heute

Der eigene Verbrauch bei Photovoltaik Anlagen

Vorab zur Erläuterung: Mit Eigenverbrauch ist hier nicht gemeint, wie viel Strom Sie generell in Ihrem Haushalt verbrauchen. Gemeint ist, wie hoch der Solarstromanteil von Solaranlagen an Ihrem gesamten Stromverbrauch sein kann.

Der Eigenverbrauch bei Photovoltaik Solaranlagen ist ein weitreichendes Thema und umfasst einige Punkte, die Sie beachten sollten. Je nachdem welche Art der Photovoltaik Solaranlage Sie betreiben erhalten Sie einen Zuschuss zu Ihrem erzeugten Eigenverbrauchsstrom oder auch nicht. Die verschiedenen Förderungsmöglichkeiten können Sie diesem Portal entnehmen.

Wie viel Prozent Ihr Eigenverbrauch am Gesamtstromverbrauch haben kann, ist unterschiedlich und von mehreren Faktoren abhängig. Beim Thema Eigenverbrauch können zwei Möglichkeiten vorkommen.

Möglichkeit 1: Der mittels Ihrer Anlage erzeugte Strom reicht nicht aus, um alle mit Strom betriebenen Geräte in Ihrem Haushalt zu versorgen und Sie erhalten zusätzlichen Strom aus dem öffentlichen Stromnetz.

Möglichkeit 2: Sie erzeugen mit Ihrer Anlage mehr Strom als Sie selbst benötigen und haben Ihre Anlage in das öffentliche Stromnetz eingespeist oder Sie erzeugen mit Ihrer Anlage nur so viel Strom, wie Sie für Ihren Eigenverbrauch benötigen, und sind autark vom öffentlichen Stromnetz.

Der Unterschied zwischen Eigenverbrauch und Autarkie

Das Thema Eigenverbrauch umfasst die oben genannte erste Möglichkeit. Unter dem Begriff „Eigenverbrauch“ wird der Anteil des erzeugten Stroms verstanden, der auch selbst verbraucht und mit den Solaranlagen erzeugt wird. Bei der ersten Möglichkeit ist Ihre Anlage in das öffentliche Stromnetz eingespeist, weil Sie noch zusätzlich Strom beziehen müssen, um Ihren Eigenverbrauch zu decken.

Der Begriff „Autarkie“ meint, dass Sie gänzlich unabhängig von öffentlichen Energielieferanten sind und somit in der Lage sind, Ihren Eigenverbrauch mittels Photovoltaik Solaranlage selbst zu decken. Sie stellen bei der Autarkie der Öffentlichkeit keinen Strom zu Verfügung.

Um tatsächlich ganz autark vom öffentlichen Stromnetz zu sein, werden ein Solarspeicher, ein Wärmespeicher und zusätzliche Batteriesysteme benötigt um 100 Prozent zu erreichen. Zudem wird ein intelligentes Steuersystem für diese Solaranlagen benötigt, welches die ganze Anlage steuert. Solche Solaranlagen rentieren sich zumeist nicht, da die Anschaffungskosten für diese Solaranlagen immens sind.

Den Eigenverbrauch von Solaranlagen steuern und steigern

In der Regel können Photovoltaik Solaranlagen bis zu 80 Prozent des Eigenverbrauchs decken. Ein Wert zwischen 30 und 80 Prozent, je nach Photovoltaikanlage ist realistisch und wirtschaftlich. Um die Anschaffungskosten einer Solaranlage gering zu halten, entscheiden sich viele für Anlagen ohne Speicher.

Das heißt, Ihre Kaffeemaschine wird nur dann mit günstigem Solarstrom betrieben, wenn die Photovoltaikanlage auch in genau dem Moment Solarstrom erzeugt.

Ansonsten zieht die Kaffeemaschine ihren Strom aus dem teureren öffentlichen Netz. Damit Ihr Eigenverbrauch aus Solarstrom erhöht wird und weniger aus dem öffentlichen Netz hinzu bezogen werden muss, können Sie im Haushalt bestimmt Maßnahmen ergreifen, um den Eigensolarstromverbrauch zu steigern.

Der Anteil an Solarenergie ist in der Zeit von 10 bis 17 Uhr am höchsten. Sie sollten daher Energiefressern wie Waschmaschine und Wäschetrockner mit Zeitschaltuhren versehen oder von der Timereinstellung mancher Geräte gebrauch machen, um die Laufzeit auf die Mittagszeit zu verlegen.

Achten Sie auch darauf, dass Geräte die viel Energie benötigen nicht zeitgleich laufen, da die Photovoltaikanlage in der Regel immer nur Strom für einen Energiefresser erzeugen kann.

Bitte bewerten Sie:
Der Eigenverbrauch bei einer Photovoltaik Anlage 5,0 aus 1 Bewertungen
Solaranlage Vergleich von primaProfi.de
Schnell

Mit nur wenigen Klicks fordern Sie unverbindlich Vergleichsangebote von regionalen Fachbetrieben an.

Kostenlos

Für Kunden ist unser Service kostenlos. Wir finanzieren uns über eine Servicegebühr, die wir von den Anbietern erhalten.

Erfahren

Seit 2011 haben wir bereits über 55.000 Kunden beim Vergleichen und Sparen geholfen.

Jetzt Vergleichsangebote anfordern

Werden Sie jetzt Anbieter

Profitieren Sie von den Vorteilen, die Ihnen eine Partnerschaft mit primaProfi.de bietet.
Die Registrierung ist kostenlos und unverbindlich.

Neukunden­gewinnung

Gewinnen Sie Neukunden für Ihre Firma. Profitieren Sie von unserer Erfahrung, ohne selbst Geld in Werbung zu investieren.

Qualifizierte Anfragen

Sie erhalten qualifizierte Anfragen mit allen Informationen, die Sie benötigen, um zu entscheiden ob die Anfrage für Ihre Firma interessant ist.

Wunschaufträge

Sie bezahlen nur für Anfragen, die wirklich interessant für Ihr Geschäft sind. Das bedeutet volle Kostenkontrolle bei höchster Qualität.

Weniger Außendienst

Sie erhalten alle relevanten Informationen direkt per Benachrichtigung und können viel Zeit bei der Angebotserstellung sparen.

Geschützt durch Comodo Positive SSL
Top Service
Der Fachbetrieb Vergleich von primaProfi.de

© 2019 primaProfi - Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.