Bedarfsgerechte technische Ausstattung mit einer passenden Industrie Hallenheizung

Ob für die gewerbliche Nutzung oder als Gebäudekomplex, der als Produktions- oder Lagerhalle ausgewählt wurde, sind teilweise enorm große Industriehallen Stätten, die den unterschiedlichsten Zwecken dienen.

Unabhängig davon, ob es sich um die Unterbringung von Gütern, Tieren oder Gegenständen handelt, oder ob sich in diesen Großräumen Menschen befinden, muss unter Umständen eine zeitweilige oder kontinuierliche Temperierung der Areale stattfinden.

Heizung für Industriehallen

Diese kann mit den verschiedensten technischen Mitteln umgesetzt werden. In ihrer Gesamtheit werden alle Geräte, Systeme und Anlagen, die in Industriehallen zur Beheizung eingesetzt werden, unter dem Begriff Industrie­hallen­heizung zusammen­gefasst.

Eine Industriehallenheizung gibt es in vielen Varianten

Dank des technischen Fortschritts und der vielen Möglichkeiten, die moderne Werkstoffe bieten, werden derzeit zahlreiche Versionen für eine Hallenheizung angeboten.

Die meisten Vorrichtungen und Einbauten sind Neuheiten, andere sind wiederum Weiterentwicklungen früherer Systeme. Typische Vertreter der Hallen­heizungen, die den jeweils bestehenden, branchen­üblichen Anforderungen gerecht werden können, sind die:

  • Dunkelstrahler und Niedertemperaturheizsysteme
  • Hellstrahler und Warmluftheizungen sowie die
  • Fußbodenheizungen und Strahlplattenheizungen

Die Auswahl der bedarfsgerechten Hallenheizung hängt unter anderem von der Größe (Deckenhöhe) und der Fläche der Halle sowie von weiteren Faktoren ab.

Strahlplattenheizungen als Teil einer Hallenheizung

Die Funktionsweise von Strahlplattenheizungen beruht auf dem Durchlauf von Wasser. Das in einem geschlossenen Kreislauf zirkulierende Wasser wird in einem Gas- oder Ölheizkessel aufgeheizt und gibt seine Wärmeenergie durch die Oberflächen der Strahlheizplatten ab. Sinnvoll sind diese Systeme als Hallenheizung für das Temperieren begrenzter Zonen.

Infrarotstrahler als alternative Hallenheizungen

Die in infraroten Strahlen befindliche Menge an Wärme ist ideal, um nicht nur private Aufenthaltsbereiche zu beheizen, sondern ebenso große Hallen. Die Infrarotstrahler, die technische Parameter aufweisen, die speziell auf das Erwärmen von Hallen und Großräumen ausgelegt sind, gelten als besonders effektiv. Diese Elemente können sehr universell genutzt werden und kommen in

  • Werkstätten und Ausstellungsräumen
  • Lagerhallen, Sportstätten und auf Verkaufs- und Gewerbeflächen
  • sowie als Industriehallenheizung vor

Die wegen ihrer bevorzugten Positionierung gleichfalls als Deckenstrahler bezeichneten Infrarotstrahler können an mehr als 4 Meter hohen Decken befestigt werden und sind in kürzester Zeit (meist nur wenige Minuten) aufgeheizt. Dafür sorgen technische Einbauten, deren Leistungsfähigkeit im Hochleistungsbereich liegt.

Hallenheizung mit Dunkelstrahlern

Der Einbau von Dunkelstrahlern als Industriehallenheizung lohnt sich dann, wenn es darum geht, die Wände freizuhalten. Die Dunkelstrahler werden für die Montage an den Hallendecken angefertigt und können minimal 3 Meter und maximal 50 Meter in einem Stück lang sein.

In den überwiegend mit Gas betriebenen Strahlern entstehen Temperaturen von bis zu 600 °C, sodass eine ausreichende Wärmeversorgung der Hallenareale gewährleistet werden kann. Durch die stattfindenden Verbrennungsvorgänge entstehen Abgase, die jedoch abgeleitet werden. Von Vorteil bei den Dunkelstrahlern als Hallenheizung ist, dass weder eine Staubaufwirbelung auftritt, noch zusätzlicher Platz benötigt wird.

Der Einsatz von Umluftgeräten und Strahlplattenheizungen

Im Rahmen der Möglichkeiten, die die sogenannten Warmluftheizungen bieten, haben sich im Laufe der Jahre immer mehr dieser Komponenten als Hallenheizungen auch in Form der Industriehallenheizung etabliert.

Wenn die baulichen Gegebenheiten der Hallen so sind, dass es sich um relativ niedrige Decken handelt und die Räumlichkeiten eher eng sind, dann sind die Warm­luft­heizungen für die Hallen­beheizung ideal.

Diese Vorrichtungen werden auf der Grundlage von warmem Wasser oder mit Gas wie die Dunkelstrahler betrieben. Ist beabsichtigt, einzelne Bereiche in Hallen zu erwärmen, bewähren sich auch die Umluftgeräte recht gut. Für eine gewünschte zusätzliche Erneuerung der Luft bei der Hallenbeheizung sind die Warmlufterzeuger die perfekte Wahl.

Hellstrahler für Großhallen und Stadien

Im Gegensatz zu den Dunkelstrahlern sind auch die Hellstrahler eine wirtschaftliche Lösung, um eine adäquate Hallenheizung zu gewährleisten. Die in den Hellstrahlern auftretenden Heiztemperaturen bewegen sich um die 900 °C. Insbesondere für veraltete Gebäude mit schlechter Wärmedämmung sind diese Systeme empfehlenswert. Außerdem bestechen die Hellstrahler durch einen geringen Montageaufwand.

Auswahlkriterien für eine Hallenheizung

Die Punkte, die für die Anschaffung einer Hallenheizung wichtig sind, zeichnen sich als recht komplexe Überlegungen ab. Vorrangig sind in diesem Zusammenhang Fakten wie:

  • herkömmliche oder autarke Systeme
  • Zustand der Halle und bestehender Bedarf an Wärme
  • Beschaffenheit der Heizflächen und regionale Eigenheiten

Ergänzt werden diese Aspekte durch:

  • eventuell geltende Richtlinien und Auflagen sowie das Recht auf Fördermittel
  • Kombinations- und Optimierungsmöglichkeiten (unter anderem Nutzung als Doppelanlage, Kupplung mit Wärmepumpen und modernen Energiespeichern)
  • bestehende Modernisierungsvorhaben und die Wirtschaftlichkeit

Natürlich sollten diese Punkte auch von Fachleuten geprüft werden, sodass eine fundierte, sachgerechte Beratung für eine Hallenheizung erfolgen kann. So kann einer Fehlinvestition vorgebeugt werden.

Bitte bewerten Sie:
Die Industriehallenheizung 0,0 aus 0 Bewertungen
Hallenheizung Vergleich von primaProfi.de
Schnell

Mit nur wenigen Klicks fordern Sie unverbindlich Vergleichsangebote von regionalen Fachbetrieben an.

Kostenlos

Für Kunden ist unser Service kostenlos. Wir finanzieren uns über eine Servicegebühr, die wir von den Anbietern erhalten.

Erfahren

Seit 2011 haben wir bereits über 55.000 Kunden beim Vergleichen und Sparen geholfen.

Werden Sie jetzt Anbieter

Profitieren Sie von den Vorteilen, die Ihnen eine Partnerschaft mit primaProfi.de bietet.
Die Registrierung ist kostenlos und unverbindlich.

Neukunden­gewinnung

Gewinnen Sie Neukunden für Ihre Firma. Profitieren Sie von unserer Erfahrung, ohne selbst Geld in Werbung zu investieren.

Qualifizierte Anfragen

Sie erhalten qualifizierte Anfragen mit allen Informationen, die Sie benötigen, um zu entscheiden ob die Anfrage für Ihre Firma interessant ist.

Wunschaufträge

Sie bezahlen nur für Anfragen, die wirklich interessant für Ihr Geschäft sind. Das bedeutet volle Kostenkontrolle bei höchster Qualität.

Weniger Außendienst

Sie erhalten alle relevanten Informationen direkt per Benachrichtigung und können viel Zeit bei der Angebotserstellung sparen.

Geschützt durch Comodo Positive SSL
Top Service
Der Fachbetrieb Vergleich von primaProfi.de

© 2019 primaProfi - Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.