Preisvergleich Hallenheizung — ein Vergleich der Kosten und Preise nach individuellem Bedarf

Es gibt viele Möglichkeiten, eine Halle zu beheizen. Die verschiedenen Arten der Hallenheizung unterscheiden sich dabei sowohl in Bezug auf die verwendete Heiztechnik als auch in Bezug auf die entstehenden Kosten.

Um unnötige Kosten bei der Installation und beim Betrieb einer Hallenheizung zu vermeiden, sollte man sich im Vorfeld intensiv mit dem Thema beschäftigen und die Vorteile und Nachteile der einzelnen Heizsysteme untereinander abwägen.

Kosten und Preise von Hallenheizungen

Zu den wichtigsten Fragen, die im Vorfeld des Einbaus zu klären sind, zählen:

  • Wie hoch ist die Halle, die beheizt werden soll?
  • Wie viele einzelne Arbeitsbereiche sollen beheizt werden?
  • Muss die gesamte Halle gleichmäßig beheizt werden?
  • Soll rund um die Uhr geheizt werden?
  • Passt das Zusammenspiel von Wärmedämmung, Luftwechselrate und ausgewähltem Heizsystem?
  • Wie sind die Anforderungen in Bezug auf das Behaglichkeitsempfinden der Mitarbeiter?
  • Wie steht es um die Temperaturempfindlichkeit der Produkte und Produktionsanlagen?

Da es sehr viele verschiedene Arten von Hallen mit den unterschiedlichsten Verwendungsmöglichkeiten gibt (Sporthalle, Lagerhalle, Fertigungshalle, Ausstellungshalle usw.), existieren auch recht viele unterschiedliche Systeme, um eine Halle zu beheizen.

Je nach Heizsystem, das für die Hallenheizung verwendet wird, entstehen unterschiedlich hohe Kosten bei der Einrichtung und beim anschließenden Betrieb der Heizung.

Grundsätzlich gilt, dass die Kosten einer Hallenheizung steigen, je größer und höher die Halle ist, je länger die erforderliche tägliche Betriebsdauer ist, und je schlechter die Wärmedämmung der zu beheizenden Halle ist. Hat man all diese Faktoren geklärt, so kann man sich daran machen, die passende, kostengünstigste Hallenheizung für die eigenen Ansprüche auszusuchen.

Die verschiedenen Arten von Hallenheizungen

Die verschiedenen Arten von Hallenheizungen lassen sich in drei Kategorien unterteilen:

  • Strahlungsheizer (Deckenstrahlplatten, Hellstrahler & Dunkelstrahler)
  • Warmluftheizungen (werden entweder direkt oder indirekt befeuert)
  • Fußbodenheizungen

Zur Optimierung dieser Heizsysteme stehen außerdem noch einige Bauelemente zur Verfügung, die im Zusammenspiel mit der ausgewählten Hallenheizung ein perfektes Heizergebnis ermöglichen. So werden Torluftschleier, Wärmerückgewinnungsanlagen und Lüftungsanlagen eingesetzt, um das jeweilige Heizsystem zu optimieren.

Jedes Heizsystem hat seine Vor- und Nachteile. Zu den Vorteilen von Strahlungsheizern zählen eine gleichmäßige Wärmeverteilung in der gesamten Halle ohne Stauung im Dachbereich sowie die Tatsache, dass mit einem einzigen Gerät eine gesamte Halle beheizt werden kann.

Dunkelstrahler besitzen außerdem den Vorteil, dass erstens mit sehr hoher Geschwindigkeit (geringe Anlaufzeit) geheizt werden kann und außerdem die Wärmeentwicklung individuell auf einzelne Arbeitsbereiche innerhalb der Halle angepasst werden kann.

Hellstrahler, die ebenfalls zu den Strahlungsheizern zählen, bieten zwar den Vorteil eines geringen Verbrauchs, erfordern jedoch den Einsatz mehrerer Einzelgeräte, wenn man eine gesamte Halle beheizen möchte.

Warmluftheizungen eignen sich besonders gut für den Einsatz in Hallen mit einer Höhe von bis zu 15 Metern, Hallen mit kleinem bis mittlerem Wärmebedarf sowie Hallen mit feuchtigkeitsempfindlichen Produkten oder Produktionsanlagen. Warmluftheizungen können zum Beispiel auch zur Be- und Entlüftung verwendet werden. Sie sind also recht variabel einsetzbare Heizsysteme.

Fußbodenheizungen, die dritte Kategorie im Bereich Hallenheizung, sind optimal kombinierbar mit Wärmepumpenanlagen und zeichnen sich durch geringe Staubaufwirbelung sowie durch Platzersparnis innerhalb des Arbeitsbereichs der Halle aus. All diese genannten Faktoren haben einen entscheiden Einfluss auf die Kosten des Heizsystems.

Kosten und Preise einer Hallenheizung

Um die Kosten einer Hallenheizung zu minimieren, sollte man einige Dinge beachten. So senkt eine gute Wärmedämmung der Halle die Kosten, die durch den laufenden Betrieb eines Heizsystems entstehen. Ebenfalls kostensenkend wirkt sich die Verringerung von Aufheizzeiten aus.

Je schneller ein Heizsystem auf Betriebstemperatur ist, desto geringer ist der unnötige Energieverbrauch. Ein weiterer Punkt, der zu einem kostengünstigen Betrieb des Heizsystems beiträgt, ist eine niedrige Luftwechselrate, da der Luftaustausch Energie und somit Geld verbraucht.

Erfahrungsgemäß entstehen bei der Hallenheizung sehr unterschiedliche Kosten — je nach Heizsystem und je nach Halle. Folgende Punkte sollte man grundsätzlich bedenken:

  • Bei einer Strahlplattenheizung sind die Investitionskosten am höchsten
  • Warmluftheizungen zeichnen sich durch niedrige Investitionskosten aus
  • Hell- und Dunkelstrahler haben die geringsten spezifischen Energiekosten
  • Hell- und Dunkelstrahler haben relativ geringe Gesamtkosten
  • Fußbodenheizungen haben den Nachteil relativ hoher Gesamt- und Energiekosten
  • Aufgrund hoher CO2-Emissionen haben Warmlufterzeuger einen hohen Stromverbrauch
  • Aufgrund niedriger CO2-Emissionen haben Hell- und Dunkelstrahler einen niedrigeren Stromverbrauch

Für welche Hallenheizung man sich entscheidet, hängt nicht zuletzt auch damit zusammen, welchen Zweck die Halle erfüllen soll: Eine Sporthalle erfordert ein anderes Heizsystem (mit unterschiedlichen Kosten) als zum Beispiel eine Fertigungshalle oder eine Lagerhalle.

Bitte bewerten Sie:
Die Kosten und Preise für Hallenheizungen 0,0 aus 0 Bewertungen
Hallenheizung Vergleich von primaProfi.de
Schnell

Mit nur wenigen Klicks fordern Sie unverbindlich Vergleichsangebote von regionalen Fachbetrieben an.

Kostenlos

Für Kunden ist unser Service kostenlos. Wir finanzieren uns über eine Servicegebühr, die wir von den Anbietern erhalten.

Erfahren

Seit 2011 haben wir bereits über 55.000 Kunden beim Vergleichen und Sparen geholfen.

Werden Sie jetzt Anbieter

Profitieren Sie von den Vorteilen, die Ihnen eine Partnerschaft mit primaProfi.de bietet.
Die Registrierung ist kostenlos und unverbindlich.

Neukunden­gewinnung

Gewinnen Sie Neukunden für Ihre Firma. Profitieren Sie von unserer Erfahrung, ohne selbst Geld in Werbung zu investieren.

Qualifizierte Anfragen

Sie erhalten qualifizierte Anfragen mit allen Informationen, die Sie benötigen, um zu entscheiden ob die Anfrage für Ihre Firma interessant ist.

Wunschaufträge

Sie bezahlen nur für Anfragen, die wirklich interessant für Ihr Geschäft sind. Das bedeutet volle Kostenkontrolle bei höchster Qualität.

Weniger Außendienst

Sie erhalten alle relevanten Informationen direkt per Benachrichtigung und können viel Zeit bei der Angebotserstellung sparen.

Geschützt durch Comodo Positive SSL
Top Service
Der Fachbetrieb Vergleich von primaProfi.de

© 2019 primaProfi - Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.