Welche Wärmepumpe für Ihr Objekt Empfehlung findet, kann nur individuell herausgefunden werden

Die Wärmepumpe wird als Alternative zum Beheizen von Gebäuden und Trinkwasser immer beliebter. Kein Wunder, schließlich ist ihre Betreibung kostengünstig, sie arbeiten sehr effizient und sind umweltschonend. Außerdem wird sie vom Staat auch noch gefördert. Fossile Brennstoffe wie Öl und Gas werden immer teurer. Mit einer Wärmepumpe macht man sich von diesem unkalkulierbaren Markt unabhängig.

Funktionsweise einer Wärmepumpe

Eine Wärmepumpe arbeitet nach dem gleichen Prinzip wie ein Kühlschrank. Einer natürlichen Wärmequelle wird die Wärme entzogen und für den Betrieb eines Heizsystems genutzt. Ein solches Heizsystem besteht immer aus drei Komponenten:

  • Wärmequellenanlage
  • Wärmepumpe
  • Wärmeverteil- und Speichersystem

Es handelt sich um ein geschlossenes System, bei dem ein Kältemittel die Wärme überträgt und transportiert. Im Verdampfer wird das Kältemittel verdampft und die dabei aufgenommene Energie wird freigesetzt. Das nun gasförmige Kältemittel gelang in den Verdichter, wo sein Volumen reduziert wird. Dabei entsteht Druck und damit steigt die Temperatur des Kältemittels. Das nun heiße Gas strömt weiter in den Verflüssiger, der als Wärmetauscher dient, indem er die Wärme auf das Heizsystem überträgt. Dadurch kühlt das Kältemittel ab und wird wieder flüssig. Auch der Druck sinkt wieder und das Kältemittel kann wieder neue Wärme aufnehmen.

Eine Empfehlungen für die richtige Wärmepumpe ist schwer

Eine Wärmepumpe kann drei unterschiedliche Wärmequellen verwenden.

  • Erde
  • Wasser
  • Luft

Eine Erdwärmepumpe nutzt das Erdreich als Wärmequelle. Dafür wird ein Loch in den Boden gebohrt und eine Sonde oder ein Kollektor eingebracht, der die Wärme aufnimmt. Die Erde ist ein guter Wärmespeicher. Sie wird von der Sonne aufgeheizt und speichert die Wärme in ihrem Inneren sehr gut ab.

Ab einer bestimmten Tiefe ist die Temperatur das ganze Jahr über konstant. Die Grundwasser-Wärmepumpe nutzt, wie der Name schon sagt, das Grundwasser als Wärmequelle. Ihre Erschließung bedeutet einen hohen Aufwand, da üblicherweise ein Förder- und ein Sickerbrunnen gebohrt werden müssen. Die beiden Bohrungen müssen einen Abstand von mindestens zehn Metern aufweisen.

Der große Aufwand und damit verbundene hohe Preis kann sich jedoch lohnen, denn Grundwasser-Wärmepumpen sind zurzeit die effizientesten Wärmepumpen. Luft-Wärmepumpen sind im Gegensatz zu den beiden vorgenannten Beispielen sehr einfach und kostengünstig zu installieren. Sie entziehen der Außenluft die Wärme, indem ein Außenventilator eine bestimmte Menge Luft an einen Verdampfer zieht.

Ihre Effizienz hängt jedoch stark von der Außentemperatur ab. Tests zufolge ist eine Luft-Wärmepumpe schon ab einer Außentemperatur von 20 Grad nicht mehr als effizient zu bezeichnen. Sie eignet sich also eher als zusätzliche Wärmequelle.

Eine pauschale Empfehlung, welches System für Sie das beste ist, kann jedoch nicht getroffen werden. Vielmehr sind die Umgebung und die Architektur Ihres Hauses Bestimmungsfaktoren, welche Art von Wärmepumpe für Ihre Situation die beste Lösung darstellt. Suchen Sie dazu unbedingt die Beratung eines Fachmannes. Auf unsere Seite finden Sie einen kompetenten Ansprechpartner.

Empfehlungen zum Hersteller

Ist einmal die Entscheidung für eine Anlage gefallen, kommt die Qual der Wahl. Für welchen Hersteller soll man sich entscheiden? Auch hier kann man keine pauschale Antwort geben. Welcher Hersteller für Sie der richtige ist, hängt davon ab, welche Anforderungen Sie an Ihre Wärmepumpe haben. Die bekanntesten Hersteller von Wärmepumpen sind:

  • Buderus
  • Güstrower
  • Dimpex
  • Heliotherm
  • Junkers
  • Nibe
  • Ochsner
  • Schüco
  • Stiebel-Eltron
  • Vaillant
  • Viessmann
  • Waterkotte

um nur einige zu nennen. Lassen Sie sich auch hier unbedingt von einem Fachmann beraten. Es gibt bei den verschiedenen Anlagen und Herstellern kleine, aber feine Unterschiede, die einen großen Einfluss auf die Effizienz in Ihrem individuellen Fall haben können. Nutzen Sie die Informationen auf unserer Seite und kontaktieren Sie einen der vielen kompetenten Fachleute auf unserer Webseite.

Bitte bewerten Sie:
4,0 aus 1 Bewertungen
Wärmepumpe Vergleich von primaProfi.de
Schnell

Mit nur wenigen Klicks fordern Sie unverbindlich Vergleichsangebote von regionalen Fachbetrieben an.

Kostenlos

Für Kunden ist unser Service kostenlos. Wir finanzieren uns über eine Servicegebühr, die wir von den Anbietern erhalten.

Erfahren

Seit 2011 haben wir bereits über 65.000 Kunden beim Vergleichen und Sparen geholfen.

Jetzt Vergleichsangebote anfordern

Werden Sie jetzt Anbieter

Profitieren Sie von den Vorteilen, die Ihnen eine Partnerschaft mit primaProfi.de bietet.
Die Registrierung ist kostenlos und unverbindlich.

Neukunden­gewinnung

Gewinnen Sie Neukunden für Ihre Firma. Profitieren Sie von unserer Erfahrung, ohne selbst Geld in Werbung zu investieren.

Qualifizierte Anfragen

Sie erhalten qualifizierte Anfragen mit allen Informationen, die Sie benötigen, um zu entscheiden ob die Anfrage für Ihre Firma interessant ist.

Wunschaufträge

Sie bezahlen nur für Anfragen, die wirklich interessant für Ihr Geschäft sind. Das bedeutet volle Kostenkontrolle bei höchster Qualität.

Weniger Außendienst

Sie erhalten alle relevanten Informationen direkt per Benachrichtigung und können viel Zeit bei der Angebotserstellung sparen.

Geschützt durch Comodo Positive SSL
Top Service
Der Fachbetrieb Vergleich von primaProfi.de

© 2022 primaProfi - Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.