Effiziente Heizsysteme beim Hausbau beachten: die Wärmepumpe

Beim Hausbau sollte sich jeder die Frage nach einem effizienten und kostengünstigen Heizsystem stellen. In der heutigen Zeit werden fossile Brennstoffe immer teurer und auch die Umweltfreundlichkeit ist ein wichtiger Aspekt, der immer mehr Bauherren bei der Planung ihres Eigenheimes umtreibt.

Bei Neubauten ist eine Wärmepumpe auch dank Förderungen durch Bund und Länder eine Alternative, über die es sich nachzudenken lohnt.

Wie funktioniert eine Wärmepumpe

Natürliche Wärmequellen wie Wasser, Erde und Luft speichern in einem thermodynamischen Prozess Sonnenenergie in Form von Wärme. Diese Tatsache macht sich die Wärmepumpe zunutze.

Ein flüssiges Kältemittel, das sich in einem geschlossenen Kreislauf befindet, nimmt durch die Änderung von Druck und Temperatur Wärme auf, transportiert sie durch das Heizsystem und gibt sie wieder ab. Wärmepumpen werden danach unterschieden, welchem Medium sie dabei die Energie entziehen. Man unterscheidet zwischen:

Luft-Wasser-Wärmepumpen entziehen der Umgebungsluft Wärme und verarbeitet diese Mithilfe von Wasser zu Heizungswärme. Ökonomisch sinnvoll ist der Betrieb einer solchen Wärmepumpe ab einer Außentemperatur von etwa 3 Grad. Luft-Luft-Wärmepumpen kommen ohne das Medium Wasser aus. Sie sind relativ kostengünstig und können leicht installiert werden.

Jedoch sind sie erst ab einer Außentemperatur von 20 Grad effizienter als herkömmliche Heizsysteme. Wasser-Wasser-Wärmepumpen nutzen die konstante Wärme aus dem Grundwasser. Dazu müssen meist zwei Brunnen gebohrt werden.

Aus dem ersten Brunnen wird das Grundwasser entnommen und in der Anlage seine Wärme entzogen. Über den zweiten Brunnen wird das Wasser wieder zurückgeführt. Sole-Wasser-Wärmepumpen werden auch als Erdwärmepumpen bezeichnet.

Diese Art von Wärmepumpe nutzt die konstante Temperatur im Erdreich, die durch eine Bohrung nutzbar gemacht wird. In der Bohrung werden soleführende Kunststoffrohre entweder horizontal oder vertikal verlegt. Um beim Hausbau die Wärmepumpe ökologisch und ökonomisch sinnvoll einsetzen zu können, ist ein optimaler Wärmeschutz des Hauses unumgänglich.

Das sollte bei der Planung des Neubaus unbedingt mit eingeplant werden. Welche Art von Wärmepumpe für Ihren Neubau die richtige ist, ist abhängig von der Architektur und der Lage Ihres Hauses. Der Einsatz einer Wärmepumpe sollte unbedingt mit einem Fachmann besprochen werden. Auf unserer Webseite finden Sie einen kompetenten Ansprechpartner.

Die Wärmepumpe: Fördermöglichkeiten von Bund und Ländern

Die Nutzung der Energiequelle für eine Wärmepumpe ist zwar kostenlos, doch ihre Erschließung ist oft teuer. Bund und Länder schaffen jedoch durch Förderprogramme Anreize für Hausbesitzer. Um eine Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle zu erhalten, muss die Wärmepumpe jedoch einige Anforderungen erfüllen.

Ausschlaggebend ist dabei der sogenannte COP-Wert. COP bedeutet Coefficient of Performance und beschreibt den Quotienten aus der Wärme, die abgegeben wird und der eingesetzten Energie. Sie ist ein Anhaltspunkt für die Effizienz der Wärmepumpe.

Die Basisförderung richtet sich nach diesem Wert und nach der Größe und Art der Anlage. Üblich ist ein Betrag zwischen 1300 und 2800 Euro. So werden durch die staatliche Förderung die hohen Investitionskosten attraktiver. Hierzu ist die Beratung durch einen Fachmann sinnvoll. Auf unserer Webseite finden Sie viele Kontakte zu Fachleuten aus Ihrer Umgebung.

Bitte bewerten Sie:
5,0 aus 1 Bewertungen
Wärmepumpe Vergleich von primaProfi.de
Schnell

Mit nur wenigen Klicks fordern Sie unverbindlich Vergleichsangebote von regionalen Fachbetrieben an.

Kostenlos

Für Kunden ist unser Service kostenlos. Wir finanzieren uns über eine Servicegebühr, die wir von den Anbietern erhalten.

Erfahren

Seit 2011 haben wir bereits über 65.000 Kunden beim Vergleichen und Sparen geholfen.

Jetzt Vergleichsangebote anfordern

Werden Sie jetzt Anbieter

Profitieren Sie von den Vorteilen, die Ihnen eine Partnerschaft mit primaProfi.de bietet.
Die Registrierung ist kostenlos und unverbindlich.

Neukunden­gewinnung

Gewinnen Sie Neukunden für Ihre Firma. Profitieren Sie von unserer Erfahrung, ohne selbst Geld in Werbung zu investieren.

Qualifizierte Anfragen

Sie erhalten qualifizierte Anfragen mit allen Informationen, die Sie benötigen, um zu entscheiden ob die Anfrage für Ihre Firma interessant ist.

Wunschaufträge

Sie bezahlen nur für Anfragen, die wirklich interessant für Ihr Geschäft sind. Das bedeutet volle Kostenkontrolle bei höchster Qualität.

Weniger Außendienst

Sie erhalten alle relevanten Informationen direkt per Benachrichtigung und können viel Zeit bei der Angebotserstellung sparen.

Geschützt durch Comodo Positive SSL
Top Service
Der Fachbetrieb Vergleich von primaProfi.de

© 2022 primaProfi - Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.