Eine Frankiermaschine leasen - von Effizienz und günstigen Konditionen profitieren

Wer größere Anschaffungen nicht auf einmal tätigen möchte, kann sich in den meisten Fällen auch für einen Leasingvertrag entscheiden. Dies gilt auch für den Erwerb einer Frankiermaschine.

Eine Frankiermaschine unterstützt nicht nur so manches große Unternehmen, das täglich Tausende von Briefen in die ganze Welt versendet. Die hochwertigen Geräte gibt es heute auch in kompakten Bauformen und mit Funktionen, die speziell für die Bedürfnisse von kleinen und mittelständischen Betrieben konzipiert wurden.

Die wichtigste Funktion der Geräte ist allerdings allen Varianten zu eigen: Es geht darum, mit der Frankiermaschine Post zu frankieren, die anschließend in den Postversand gelangen soll. Je nach Modell lassen sich Briefe und andere Sendungen mit unterschiedlichen Abmessungen in das Gerät einlegen und / oder mit dem Gerät stempeln. Die Kosten für das Porto werden zuvor bei der Deutschen Post beglichen.

Dies erfolgt in der Regel auf pauschaler Basis, die „Aufladung“ mit Guthaben wird anschließend nach und nach verbraucht, bis eine Neuaufladung benötigt wird.

Dies funktioniert heute häufig bequem über die Datenleitung. Um ein solch praktisches Gerät auf Leasingbasis erwerben zu können, sind unterschiedliche Wege denkbar. So kann man beispielsweise direkt bei einem Herstellerunternehmen anfragen und dort – sofern angeboten – günstige Leasingkonditionen nutzen.

Diese Vorteile überzeugen davon, eine Frankiermaschine zu leasen

Viele Unternehmen denken über die bestmögliche Finanzierung ihrer neuen Frankiermaschine nach. Wer das Leasingverfahren schon aus dem Automobilbereich oder beispielsweise vom Softwareleasing kennt, konnte sich vielleicht schon von den Vorzügen überzeugen.

Es handelt sich dabei um einen sogenannten atypischen Mietvertrag. Das Gerät gehört dem Leasinggeber, bis es vollständig bezahlt ist. Nutzen kann es der Kunde allerdings schon von Anfang an. In der Regel sprechen die folgenden Aspekte dafür, eine Frankiermaschine zu leasen:

  • Direkt von der Frankiermaschine profitieren: Ohne den vollen Einkaufspreis zu zahlen, können Anwender die Maschine sofort nutzen.
  • auch Wartungs- und Instandhaltungsverträge günstig abschließen: Viele Anbieter von Frankiermaschinen bieten ihren Kunden nicht nur die Chance, Leasinggeräte zu nutzen. Es ist auch an der Tagesordnung, dass die laufende Betreuung der Geräte im Rahmen eines Vertrags abgedeckt wird.

    So können die erwerbenden Unternehmen sichergehen, dass ihre Maschinen niemals länger außer Dienst sein werden und stetig nutzbar sind. Einige Anbieter stellen für etwaige Reparaturzeiten sogar Ersatzgeräte.

  • Günstiger Kaufpreis nach Ablauf der Leasingdauer: Wer möchte, kann die Maschine kaufen, wenn die Vertragslaufzeit beendet ist. Dies hat den Vorteil, dass sie dann komplett in den Besitz des Leasingnehmers überwechselt.

    Wer anschließend doch lieber das bestehende Gerät gegen ein neues austauschen möchte, kann es eventuell sogar verkaufen oder bei einem anderen Anbieter in Zahlung geben.

Beim Leasing der Frankiermaschine die richtige Wahl treffen

Beim Leasing kommt es nicht nur darauf an, auf gute vertragliche Konditionen zu achten. Es ist auch notwendig, genau die Frankiermaschine zu leasen, die die eigenen Ansprüche am besten erfüllt.

Zahlreiche Varianten sind am Markt verfügbar, von kleinen Modellen bis hin zu aufwendigen Modellen, die man mit komplexen Poststraßen kombinieren kann. Auf die folgenden Besonderheiten der Frankiermaschine sollte man beim Kauf achten:

  • Kapazität der Frankiermaschine: Wie viele Briefe beziehungsweise Postsendungen kann die Maschine pro Minute mit dem notwendigen Porto versehen?
  • Geräuschentwicklung: Falls die Maschine im Büro genutzt werden soll, könnten zu laute Geräusche störend wirken.
  • Gestaltungsmöglichkeiten: Sind mehrfarbige Drucke möglich und können neben dem Portozeichen auch weitere Elemente wie zum Beispiel das Logo des Unternehmens oder ein Werbeslogan aufgedruckt werden?
  • Größe des Gerätes: Eine Frankiermaschine kann oft sehr praktisch sein, wenn sie klein und gut zu transportieren ist. So kann sie flexibel in unterschiedlichen Räumen eingesetzt werden und verlangt es nicht etwa, dass alle Mitarbeiter in einen bestimmten Raum gehen müssen, um ihre Sendungen versandfertig zu machen.
  • Bedienbarkeit des Geräts: Viele moderne Maschinen lassen sich einfach bedienen. Gerade dann, wenn viele unterschiedliche Personen mit dem Gerät arbeiten sollen, ist dies wichtig, denn ansonsten könnte eine Fehlbedienung die Folge sein.
  • Zusammenspiel mit anderen technischen Geräten: Dieser Aspekt ist besonders dann wichtig, wenn die Maschine in einem komplexen System eingesetzt werden soll. Einige Modelle lassen sich zum Beispiel mit einer Kuvertiermaschine oder mit einer Falzmaschine verbinden, sodass die komplette Fertigstellung der Postsendungen automatisiert funktionieren kann.
  • Welche Leasingkonditionen gibt es für welche Frankiermaschinen? Ein dezidierter Vergleich der Angebote ist unbedingt notwendig, wenn man eine gute Entscheidung für das eigene Unternehmen treffen möchte. In der Regel ist es auch sinnvoll, bei mehreren Anbietern anzufragen.
Bitte bewerten Sie:
0,0 aus 0 Bewertungen
Frankiermaschine Vergleich von primaProfi.de
Schnell

Mit nur wenigen Klicks fordern Sie unverbindlich Vergleichsangebote von regionalen Fachbetrieben an.

Kostenlos

Für Kunden ist unser Service kostenlos. Wir finanzieren uns über eine Servicegebühr, die wir von den Anbietern erhalten.

Erfahren

Seit 2011 haben wir bereits über 65.000 Kunden beim Vergleichen und Sparen geholfen.

Jetzt Vergleichsangebote anfordern

Werden Sie jetzt Anbieter

Profitieren Sie von den Vorteilen, die Ihnen eine Partnerschaft mit primaProfi.de bietet.
Die Registrierung ist kostenlos und unverbindlich.

Neukunden­gewinnung

Gewinnen Sie Neukunden für Ihre Firma. Profitieren Sie von unserer Erfahrung, ohne selbst Geld in Werbung zu investieren.

Qualifizierte Anfragen

Sie erhalten qualifizierte Anfragen mit allen Informationen, die Sie benötigen, um zu entscheiden ob die Anfrage für Ihre Firma interessant ist.

Wunschaufträge

Sie bezahlen nur für Anfragen, die wirklich interessant für Ihr Geschäft sind. Das bedeutet volle Kostenkontrolle bei höchster Qualität.

Weniger Außendienst

Sie erhalten alle relevanten Informationen direkt per Benachrichtigung und können viel Zeit bei der Angebotserstellung sparen.

Geschützt durch Comodo Positive SSL
Top Service
Der Fachbetrieb Vergleich von primaProfi.de

© 2022 primaProfi - Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.