Die Kosten und Preise für Markisen

Wer sich dafür entscheidet, eine Markise als Sonnenschutz am Balkon, am Fenster, am Wintergarten oder auf der Terrasse anzubringen, hat eine ganze Reihe an Modell­varianten zur Auswahl, die sich nicht nur in Optik und Funktionsweise, sondern vor allem auch hinsichtlich der Kosten und Preise unterscheiden.

Markisen sind in unterschiedlichen Preisklassen erhältlich, die bei etwa 500 Euro beginnen und durchaus bis hin zu 2.000 Euro und mehr reichen können. Es empfiehlt sich daher, vor der Anschaffung genau zu überlegen, welche Markisenart infrage kommt, damit die Wahl auf die richtige Markise zu den gewünschten Kosten fällt.

Qualität hat ihren Preis

Markisen sind in vielen verschiedenen Ausführungen und Preisen erhältlich. Die unter­schiedlichen Kosten sind einerseits in der Größe, in den Materialien, im Wasserablauf, im Antrieb und in der Ausstattung begründet, andererseits in der Qualität und Verarbeitung der Markisen.

Es ist wichtig zu wissen, dass nicht zwangsläufig das günstigste Modell das beste Modell ist. Häufig lohnt es sich, ein bisschen mehr Geld auszugeben und dafür eine höhere Qualität zu erhalten.

  • Günstige Markisen: Wer eine Standardmarkise benötigt, die keinen extremen Witterungsbedingungen ausgesetzt ist, kann sich für ein günstigeres Modell entscheiden. Eine besonders preiswerte Variante ist beispielsweise die Klemm-Markise, die nicht fest verschraubt ist und überall angebracht werden kann. Häufig genügt diese allerdings nicht den Anforderungen. Zudem sind günstige Markisen oftmals schlecht verarbeitet, haben keine allzu lange Lebensdauer und entsprechen nicht den erforderlichen CE-Normen.
  • Hochwertigere, teurere Markisen: Markisen, die mehr als einem leichten Wind standhalten müssen oder die zum Beispiel als Verlängerung eines Daches konzipiert sind, müssen hochwertiger gefertigt sein und kosten daher auch deutlich mehr Geld als ein Standardmodell. Gleichzeitig zeichnen sich teurere Modelle durch mehr Stabilität, eine besonders hochwertige Verarbeitung, praktische Zusatzfunktionen wie einen Elektromotor sowie durch eine ausgesprochene Langlebigkeit aus.

Von der Stange versus maßgeschneiderte Markisen

Zudem ist es ein großer Preis- und Kostenunterschied, ob der Interessent eine Markise von der Stange kauft oder ob er sich eine Markise auf seine individuellen Bedürfnisse zu­schneiden und auf Maß anfertigen lässt. Markisen, die in Standard­größen in Baumärkten oder Garten­centern angeboten werden, sind deutlich günstiger zu haben als individuell gefertigte Markisen.

Abhängig von den örtlichen Gegeben­heiten ist es durchaus möglich, eine Standard­markise beim Baumarkt zu erstehen, die es teilweise, je nach Ausführung, auch schon für unter 500 Euro gibt. Für Balkone, Terrassen oder Fenster mit Standard­maßen ist dies eine sehr gute und in der Regel kostengünstige Möglichkeit für einen umfassenden Sonnen­schutz.

Sobald der Außenbereich allerdings keinen Standardmaßen entspricht, besteht die Notwendigkeit, auf eine Maßanfertigung zurückzugreifen. Diese bringt vielfältige Vorteile mit sich, die von individueller Größe über Wunschfarbe bis hin zu Wunschmaterialien reichen.

Gleichzeitig zeichnet sich eine Maßanfertigung allerdings auch durch einen höheren Preis aus. Je nach Modell sollte mit mindestens 800 bis 900 Euro gerechnet werden, wobei der Preis nach oben hin offen ist.

Made in Germany: Das Herkunftsland beeinflusst den Preis

Ein weiterer wichtiger Faktor, der Kosten und Preise von Markisen beeinflusst, ist das Herkunftsland der Modelle. Günstige Markisen werden sehr oft beispielsweise aus Asien importiert und genügen nicht immer den Qualitätsansprüchen, die in Deutschland üblich sind.

Zudem entsprechen sie häufig nicht den CE-Normen. Darüber hinaus sollte sich der potenzielle Käufer darüber Gedanken machen, ob er sein Produkt gerne aus einem Billiglohnland bezieht und dafür vielleicht etwas weniger Geld bezahlen muss oder ob er nicht lieber ein Produkt aussucht, das in Deutschland hergestellt wurde und daher etwas mehr kostet.

Kosten für die Montage

Neben der Anschaffung der Markisen selbst kommen auf den Käufer darüber hinaus Kosten für die Montage der Markise hinzu. Diese können durchaus bei 500 bis 600 Euro liegen, je nachdem, wie aufwendig die Montage ist. Die Beträge hören sich zunächst nach viel Geld an.

Allerdings lohnt sich die Investition für eine hochwertige Montage auf jeden Fall, denn die Anbringung erfordert vielfältige Spezialkenntnisse, die in der Regel nur ein Fachmann mitbringt. Auch hier gilt: Qualität hat ihren Preis.

Es ist besser, eine einwandfreie, hochwertige Montage zu bezahlen, als an der An­bringung zu sparen, sodass womöglich die Markise falsch hängt und dem ersten Windstoß zum Opfer fällt.

Bitte bewerten Sie:
Markise Kosten: Qualität und Individualität bestimmen die Preise 5,0 aus 1 Bewertungen
Markise Vergleich von primaProfi.de
Schnell

Mit nur wenigen Klicks fordern Sie unverbindlich Vergleichsangebote von regionalen Fachbetrieben an.

Kostenlos

Für Kunden ist unser Service kostenlos. Wir finanzieren uns über eine Servicegebühr, die wir von den Anbietern erhalten.

Erfahren

Seit 2011 haben wir bereits über 55.000 Kunden beim Vergleichen und Sparen geholfen.

Jetzt Vergleichsangebote anfordern

Werden Sie jetzt Anbieter

Profitieren Sie von den Vorteilen, die Ihnen eine Partnerschaft mit primaProfi.de bietet.
Die Registrierung ist kostenlos und unverbindlich.

Neukunden­gewinnung

Gewinnen Sie Neukunden für Ihre Firma. Profitieren Sie von unserer Erfahrung, ohne selbst Geld in Werbung zu investieren.

Qualifizierte Anfragen

Sie erhalten qualifizierte Anfragen mit allen Informationen, die Sie benötigen, um zu entscheiden ob die Anfrage für Ihre Firma interessant ist.

Wunschaufträge

Sie bezahlen nur für Anfragen, die wirklich interessant für Ihr Geschäft sind. Das bedeutet volle Kostenkontrolle bei höchster Qualität.

Weniger Außendienst

Sie erhalten alle relevanten Informationen direkt per Benachrichtigung und können viel Zeit bei der Angebotserstellung sparen.

Geschützt durch Comodo Positive SSL
Top Service
Der Fachbetrieb Vergleich von primaProfi.de

© 2019 primaProfi - Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.